Über uns

Das für Kulturschaffende schwierige Jahr 2020 hat zu vielerlei Umdenken und einem Zusammenschluss von Betroffenen zum Projekt „Kulturgesichter04221“ geführt. Die Initiative Kulturgesichter04221 hat mit einer von der Stadt unterstützten Plakataktion und im Internet (https://www.facebook.com/kulturgesichter04221www.kulturgesichter04221.de) unter dem Motto „Ohne Uns Ist‘s Still“ Bilder von Betroffenen veröffentlicht und versucht, auf deren Schicksale während der Pandemie aufmerksam zu machen. 

5 Beteiligte hiervon haben sich im November 2020 zur Kulturinitiative Delmenhorst DELkultur zusammengeschlossen.  

DELkultur hatte als Ziel der Initiative die Kulturförderung in Delmenhorst ausgerufen. Der Rückgang von Veranstaltungen und das Aussterben von Spielstätten in Delmenhorst führten schon vor Covid-19 dazu, dass Publikum und Kreative immer weniger Möglichkeiten haben, Kultur live zu erleben oder zu gestalten. 

Zum Einstand hat DELkultur mit der Veranstaltung „SommerKultur2021“ zum 650-jährigen Stadtjubiläum beigetragen. Hierbei wurde ein besonderes Augenmerk auf Delmenhorster Künstler:innen, Teilnehmende und Unternehmer:innen gelegt. Neben den 5 Organisatoren waren mindestens 15 weitere Teilnehmende der Kulturgesichter als Künstler:innen oder Dienstleister:innen angefragt oder beteiligt. Die Veranstaltungsreihe fand ihre Fortsetzung in 2022.

Zur Durchführung wurde der DELkultur e.V. gegründet.

Der aktuelle Vorstand besteht aus:

1. Vorsitzender: Detlef Blanke
2. Vorsitzender: Stefan Mingen
Schatzmeister: Oliver Rulfs
Pressewart: Stephan Prinz